Suche
  • Gehestr. 2 / 01127 Dresden
  • ms_145@dresdner-schulen.de / 0351 795 73 80
Suche Menü

Datenschutzrichtlinie

Rechtsgrundlagen

Im Rahmen Ihrer Mitgliedschaft im Förderverein der 145. Oberschule Dresden e.V. haben wir personenbezogene Daten von Ihnen gem. den Vorgaben der Art. 5 und 6 DSGVO sowie nach den Vorgaben für die „Datenverarbeitung für Zwecke des Mitgliedsverhältnisses“ nach § 26 BDSG und unter Beachtung von Art. 9 DSGVO und der § 22 ff BDSG erhoben und gespeichert. 

Werden personenbezogene Daten bei der betroffenen Person erhoben, so steht der betroffenen Person das Recht auf transparente Information zu. Gemäß Art. 12 ff DS-GVO und nach Maßgabe von § 32 ff BDSG möchten wir Sie im Sinne einer bestmöglichen Transparenz wie folgt über die Bearbeitung, Verarbeitung und Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten im Förderverein der 145. Oberschule Dresden e.V. sowie Ihre Rechte und Ihr Beschwerderecht informieren:


Zweck und Datenkategorien der Be- und Verarbeitung personenbezogener Daten

Die „Datenverarbeitung für Zwecke der Mitgliedschaft“ richtet sich nach § 26 BDSG. Im Bereich der Mitgliederverwaltung werden folgende Datenkategorien gespeichert:

  • Adressdaten (Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Ort)
  • Kontaktdaten (Telefon, Mobil, E-Mail),
  • Bankverbindung (Kontonummer, Bankleitzahl, Name des Kreditinstituts, Name des Kontoinhabers)
  • Mitgliedsdaten (Name, Vorname, Geburtsdatum, Name des Schulkindes bzw. der Schulkinder, Klasse des Schulkindes bzw. der Schulkinder)
  • Funktion im Rahmen des Schulbetriebes (Eltern, Lehrer, Ehemalige Schüler),
  • Ein- und Austrittsdatum

Empfänger von Daten

Eine Weitergabe von personenbezogenen Daten an Dritte auch in Drittländer mit unklarem Datenschutzniveau (i.d.R. Länder außerhalb der EU), die nicht am Geschäftszweck beteiligt sind, erfolgt nicht oder nur dann, wenn die Einwilligung des Betroffenen vorliegt. Hierbei wird darauf hingewiesen, dass sog. „Auftragsverarbeiter“ gem. Art. 4 Abs. 10 DSGVO nicht als „Dritte“ im Sinne dieser Regelung gelten.

Hiervon abweichend erfolgt eine Weitergabe an Dritte nur dann, wenn die Weitergabe auf Grundlage einer gesetzlichen Verpflichtung (etwa an Finanzämter, Meldebehörden oder Staatsanwaltschaften) erfolgt oder diese Dritte, Träger einer beruflichen Verschwiegenheitsverpflichtung sind (etwa Rechtsanwälte und Steuerberater).

Zur Verarbeitung der Daten zum Zwecke der Mitgliedschaft werden wir bei Bedarf auch Auftragsverarbeiter einsetzen. Wir versichern hierbei, dass wir mit diesen Verarbeitern entsprechende Verträge über die Auftragsverarbeitung abschließen werden. Eingesetzt werden folgende Kategorien von Auftragsverarbeitern:

  • IT-Dienstleister für Wartung und Support der IT-Systeme 
  • Dienstleister zur Datenlöschung und –vernichtung
  • Druckdienstleister und Lettershops

Herkunft und Datenspeicherung

Die von Ihnen gespeicherten personenbezogenen Daten sind ausschließlich die Daten, die wir von Ihnen persönlich bei Ihrer Aufnahme und im Verlaufe Ihrer Mitgliedschaft erhoben haben. 

Gespeichert sind Ihre Daten elektronisch und in Papierform. Der Zugriff auf Ihre Daten ist streng-funktional auf zugriffberechtigte Mitarbeiter beschränkt. 


Die Rechte Betroffener

Gemäß Art.15ff DSGVO haben Betroffene das Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung und Widerspruch gegen die Be- und Verarbeitung Ihrer Daten. Weiterhin haben Betroffene gem. Art. 13 Absatz 2 Punkt c DSGVO das Recht auf Widerruf der Einwilligung zur Be- und Verarbeitung von personenbezogenen Daten für die Zukunft ,falls die Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 a oder Art. 9 Abs. 2 a DSGVO beruht. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung wird dabei nicht berührt. Ein Widerruf sowie die Nichtbereitstellung der erforderlichen Daten hat jedoch in der Regel zur Folge, dass der Zweck, für den die Daten erhoben wurden bzw. werden müssten, nicht erfüllt werden kann. Für die Wahrnehmung der Rechte ist die Textform erforderlich. Kontaktieren Sie uns dazu bitte per E-Mail unter  foerderverein(at)145os.lernsax(dot)de


Löschung von personenbezogenen Daten

Personenbezogene Daten werden gelöscht, wenn der Zweck für die Speicherung entfällt und keine Rechtsnorm (z.B. zur gesetzlichen Aufbewahrungsfrist) die Beibehaltung der Daten vorschreibt. Es gelten die Vorgaben des Art. 17 DSGVO in Verbindung mit §35 BDSG. Sofern die Löschung durch gesetzliche, vertragliche oder handels-bzw. steuerrechtliche Gründe nicht möglich ist, kann eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten auf Wunsch des Betroffenen erfolgen. Für die Wahrnehmung des Rechtes ist die Schriftform erforderlich.


Recht des Betroffenen auf Datenübertragbarkeit

Der Förderverein der 145. Oberschule Dresden e.V. stellt das Recht auf Datenübertragbarkeit gem. Art. 20 DSGVO sicher. Jeder Betroffene hat das Recht, eine Kopie seiner personenbezogenen Daten in einem üblichen maschinenlesbaren Dateiformat zu erhalten.


Recht des Betroffenen auf Beschwerde

Ihnen steht weiterhin das Recht zu, sich in Angelegenheiten des Datenschutzes direkt an den Verein zu wenden. Ferner steht Ihnen ein Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde des Landes zu. Für uns ist dies der sächsische Datenschutzbeauftragte, Devrientstr. 1, 01067 Dresden.

Bei Vorliegen eines beschwerderelevanten Sachverhaltes empfehlen wir, zur Abklärung vorab zunächst den Verein zu kontaktieren.