News

145. hilft!

Die Spendenbereitschaft war großartig. So konnten wir den in der Turnhalle unserer Schule untergebrachten Geflüchteten vor dem russischen Angriff auf die Ukraine die Ankunft in Dresden etwas erleichtern.

„Frieden ist nicht alles, aber ohne Frieden ist alles nichts.“ (Willy Brandt

Montag, 14.03.2022, 16.45 Uhr, Turnhalle 145. Oberschule:

Drei Schüler der Klasse 8b stehen im Vorraum der Turnhalle mit einem Beutel voller Joghurtbecher: „Wir haben gefragt, was gerade gebraucht wird und der Yoghurt war alle. Da sind wir einkaufen gegangen. Heute Nachmittag haben wir bei der Telekom 100 Telefonkarten als Spende bekommen.“

Die Empathie und Spendenbereitschaft unserer Schulgemeinschaft ist ungebrochen.

Mails, Telefonate und immer wieder Gespräche und Absprachen, was den geflüchteten Frauen, Kindern und Männern helfen kann, zeigen großes Mitgefühl, Nächstenliebe und Wertschätzung.

Heute Morgen begrüßte der Schülerrat gemeinsam mit Herrn Zeun, Frau Bart und Frau Leitner die einen Tag zuvor angekommenen Flüchtlinge in unserer Turnhalle.

Dieser Moment war für uns alle sehr ergreifend.

Wir planen weitere Aktionen und haben viele Ideen: Kuchenbacktag für die Flüchtlinge, ein Spendenlauf, einen musikalischen Abend usw.

Wenn Sie konkret helfen wollen, stehen Ihnen zusätzlich verschiedene Möglichkeiten offen, über die wir hier informieren wollen.

Dann können Sie mit Geld oder Sachspenden sowie tatkräftiger Unterstützung helfen:

Hilfe vor Ort in der Trinkwasseraufbereitung, Notversorgung und der Hilfe für Menschen, die aufgrund körperlicher Beeinträchtigungen nicht fliehen können, der Dresdner Verein Arche Nova. Spenden können Sie direkt hier:

arche noVa ruft zu Spenden für die Ukraine auf | arche noVa – Initiative für Menschen in Not e.V. (arche-nova.org)

Auf Plattform Dresden e.V. können Sie Ihre Unterstützung anbieten und zudem Sachspenden leisten.

Website des Plattform Dresden. e.V.

Wir veröffentlichen auf unserer Schulwebsite laufend neue Möglichkeiten und Unterstützungsvarianten. Somit kann jeder – mit Geldspenden, Sachspenden oder Zeit und Kraft etwas tun, um die katastrophale Lage der Menschen in der Ukraine und derer, die auf der Flucht vor dem Krieg sind, ein wenig lindern. Mutig, kreativ, miteinander.

Danke für Ihre Unterstützung.

Die Schulgemeinschaft der 145. Oberschule